Freitag, 26. September 2014

FF - Follow Friday


Eist wieder Freitag und bei Sonja von A Bookstelf Full Of Sunishine ist wieder Follow-Friday dieses mal dreht es sich rund um das Genre und dem Thema eines Buches

Macht doch auch mal mit. Es sind immer wieder tolle Fragen und richtig tolle Blogs dabei, die es zu entdecken gibt.









Zuerst dachte ich die Frage ist wirklich einfach, aber als ich dann überlegt habe aus wie vielen Themen und tollen Genres ich wählen soll, war das eine Mimi-Mammutaufgabe für mich und ich weiß das ich sie mehr schlecht als recht beantworte konnte, aber so konnte ich auch was über mich lernen. 

Ich bin halt so ein Phasen-Genre Leser und zur Zeit gehören Jungendbücher und Thriller in die Lieblingskategorie. Nur gefallen mir Fantasy,Liebesromane genau so gut oder die humorvollen Bücher oder, oder, oder.
Jedes Genre hat echt seinen eigenen Charme und ich komme mir schon fast wie ne kleine Verräterin vor, wenn ich da überlege meinen Liebling zu wähle.
Wenn ich jetzt noch sage "Ich bin doch ihre Mami und liebe sie alle auf ihre eigene Weise gleich doll", wird der ein oder andere bestimmt überlegen ob er noch etwas von der Durchgeknallten lesen will wa ^^ also vergesst das mal ganz schnell wieder. (Aber sollte dir das auch so gehen...dann komm in meine Arme ^^)

Was das Thema betrifft gibt es keines und da muss ich mich noch nicht mal an der Frage vorbei schummeln. Buchgefühle sollte es auslösen, mehr will ich nicht!

Was gar nicht geht? Hmm, da könnte ich nur einzelne Bücher nennen also es gibt keine Themen oder Genre die mich nicht reizen würden. Es sind mehr Eigenschaften die für mich bei einem Protagonisten so gar nicht gehen, was mir dann auch die Freude am Buch nimmt
Zum Beispiel sind das: Arroganz und Egoismus. Das ist bei mir der ganz große Buchgefühl-Killer! Wenn etwas dahinter steckt oder sich erklären lässt, es sich ändert oder die guten Eigenschaften überwiegen dann ist es mir nicht wichtig aber leider hatte ich auch schon Bücher wo solche Eigenschaften Programm waren bis zum Ende und das war dann einfach frustrieren, da spielte das Genre gar keine große Rolle. 


Kommentare:

  1. Hi Jenni,

    echt gut geschrieben ^^. Ich würde auch niemals "Nie" sagen, aber es gibt einfach schon ein paar Sachen, mit denen ich so meine Probleme habe, zum Beispiel Horror und Psychokram.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja,
      hahaha danke. Manchmal wäre ich auch froh mich mehr festlegen zu können so wäre die Auswahl nicht so überwältigend riesig, aber wer will es schon einfach :P
      Den Psychokram finde ich soo super ^^ bin gespannt was du so geantwortet hast.

      Bis später dann...

      Kam noch gar nicht dazu bei den anderen FF Posts zu stöbern aber die nehme ich mir mal gleich.

      Löschen
  2. Hallo,
    dank dem Follow Friday kommt man auf so viele neue Blogs, die man vorher nicht gefunden hätte.
    Bei mir ist das auch so ähnlich wie bei dir. Vor ein paar Jahren habe ich meine Thriller Sammlung ausgebaut und zur Zeit bin ich bei den Jugend- und New Adult Bücher hängen geblieben. Bin mal gespannt, in welches Genre mich die nächste Zeit ziehen wird.
    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sabrina,
      jaa das stimmt, ich habe schon so viele tolle Blogs entdeckt!

      Also auch eine Phasen-Genre-Leserin ^^ überliest du dich dann auch zum Ende von so einer Phase?

      Liebe Grüße,
      Jenni

      Löschen
  3. Hey, ich bin Follower Nr. 50, hab ich jetzt was gewonnen. *scherz*
    Deine Einstellungen zu Leseverhalten und Vorlieben finde ich richtig gut.
    Wenn ich so genau darüber nachdenke, bin ich wohl auch Phasen-Genre-Leser.
    Vor einigen Jahren hab ich Liebesromane regelrecht verschlungen, inzwischen
    kann man mich damit jagen. ;)

    Grüßle, Nadine.

    http://booklovers-shelf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Hey Nadine,
    ja dann herzlich Willkommen :D
    Danke schön..ja bei Liebesromanen bin ich immer dran vorbei geschliffen aber ich denke diese Phase wird auch noch kommen ^^

    Liebe Grüße zurück,
    Jenni

    AntwortenLöschen