Samstag, 25. Oktober 2014

6 Monate als Bloggerin und 2 kleine Ankündigungen (Verlosung)

Hallo ihr Lieben!

Eigentlich denkt man sich 6 Monate sind doch kein wirkliches "Jubiläum" und da gebe ich euch Recht aber es geht viel weniger um die Zeit, sondern um den Gedanken wie ich meinen Blog verändern möchte und wie ich mich durch den Blog "online" verändert habe.

Anfangs da war ich mir so unsicher bei jedem Post und bin wirklich gefühlte 30 Mal Korrekturlesen gegangen bevor ich es veröffentlicht habe, der kleine Herzkasper danach mal nicht mitgerechnet, hat mich das dann ca. 2 Stunden gekostet ^^ Oh Gott ich weiß und wenn ich jetzt zugebe, dass es sich von der Zeit her nicht wirklich geändert hat, bin ich froh nicht eure Gedanken hören zu müssen. 
Das absolut schlimme daran ist, ich hatte mir mal vor Kurzem irgendetwas nochmal durchgelesen gehabt von dem 30 Mal Korrektur gelesenen und dachte mir, ich muss vollkommen besoffen gewesen sein, als ich da die Fehler ausgemerzt hatte. Tatsächlich muss mir dann wohl im Zuge des Alkoholkonsums, welchen ich nun seit mehreren Jahren nicht mehr praktiziere, aber das ist wohl eher eine belanglose Nebensächlichkeit, entfallen sein diese zu berichtigen. So das besagte Fehler dort und in etlichen anderen Posts, so meine Vermutung, eine kleine Auffangstation für Fehler eingerichtet haben  Was sich da jetzt für mein Online-Ich geändert habt fragt ihr? Es ist mir nicht mehr wichtig, Hauptsache ist doch der Text kommt an, aber schlampig wird er trotz dessen das es mir "egal" ist nicht sein! Ich weiß es gibt einige die da sehr empfindlich sind was die Grammatik und Rechtschreibung betrifft und wäre ich ein Ass darin, wäre ich verdammt glücklich aber das bin ich nicht und trotzdem hab ich den Schritt gemacht öffentlich zu schreiben, weil es ein wirklich großer Wunsch von mir war. Habt ihr auch solche komischen Gedanken? Ich meine demjenigen dem das sehr wichtig ist, was ich auch verstehe, meinen Blog nicht mehr besuchen was schade ist, aber andere Buchblogger haben doch auch schöne Bücherblogs (¬‿¬)

In den 6 Monaten habe ich also mein Online-Selbstbewusstsein wachsen sehen, ich bin lockerer geworden aber nicht weil ich Routine bekommen habe, denn das hoffe ich wird nie der Fall sein, sondern weil die erste Leserin, meine allererste Abonnentin mit erreichen dieser 6 Monate auf 50 gestiegen ist. Mittlerweile sind es schon über 50 und ich bekomme bei jedem Einzelnen so einen Stoß von Glücksgefühlen, weil es wirklich jemanden gibt der ab und an gern mal was liest von mir. 

Wie ist das so bei Euch? War es so ähnlich oder sagt ihr ne mir war das vollkommen schnuppe wie ich was schreibe, vom Kopf ungefiltert auf den Blog oder war es so, dass ihr immer noch hin und wieder diese Befangenheit spürt und halt doch korrekter seit was das geschriebene Wort betrifft als im echten Leben, vielleicht würdet ihr aber auch mit 2 Stunden Post schreiben einer von der schnellen Sorte sein, weil ich noch länger daran herum feilt?

Ich möchte also meinen Blog ein bisschen ändern, nichts dolles nur so ein bisschen persönlicher, charmanter und ein bisschen vielleicht auf andere Buchwege gehen, lasst euch überraschen. Ideen sind genug vorhanden, an der Umsetzung hapert es nur ^^

1. kleine Ankündigung: Zur Zeit spezialisiere ich mich in meinem Beruf und dass wird für eine lange Weile sehr zeitintensiv sein. Neben meiner Familie allen voran unserer kleinen Tochter muss ich den Haushalt und das Lernen unter bekommen, Da bleibt natürlich nichts von Freizeit und die Lesestunden schrumpfen total (╥_╥) und auch das bloggen muss kürzer treten, das fühlt sich an als würde ich auf heißen Kohlen sitzen weil ich will so viel und schaffe kaum etwas. Bitte seit daher geduldig wenn es hier etwas ruhiger zu geht. Ich gebe mir Mühe.

2. kleine Ankündigung: Natürlich sind 50 Abonnenten für viele nicht wirklich viel. aber für mich schon!!! Ich habe einen kleinen Blog, bekomme keine Unterstützung von Verlagen aber ein kleines Danke schön an meine Abonnenten möchte ich natürlich trotzdem ausdrücken und da habe ich mir eine kleine Aktion überlegt. Die hoffentlich im Laufe der nächsten Stunden/ Tage dann ausgereift ist. Euch lade ich aber schon jetzt ganz herzlich ein mitzumachen, bei der kleinen Verlosung!

Genug gequatscht, euch einen wundervollen Start in die neue Woche und man liest sich,

eure Jenni.

Kommentare:

  1. Das mit dem Zeitaufwand kenne ich... Auch ich habe im Moment fast keine Zeit zum lesen und zum Bloggen wegen der Schule :( Ich freue mich schon riesig auf die Verlosung^-^ Ich habe auch nur einen kleinen Blog und deshalb kann ich dich total verstehen wenn du sagst, dass 50 Abonnenten viel sind :)

    lg Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anna,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Da fällt mir ein ich hab vor Kurzem ein echt passenden Spruch über die Zeit und das Lesen gefunden, ich such mal schnell....

      Es wäre gut, Bücher zu kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte
      Arthur Schopenhauer

      Das wäre glaube ich der Verkaufsschlager schlechthin ^^

      Liebe Grüße zurück,
      Jenni

      Löschen