Mittwoch, 25. März 2015

P.C. Cast & Kristin Cast - Gezeichnet House of Night [Rezension]

P.C. Cast & Kristin Cast - Gezeichnet House of Night Band 1
Verlag: Fischer FJB
Hardcover Ausgabe. 464 Seiten
ISBN-13: 978-3-596-86003-6
Hier geht es zur Verlagsseite.

Zum Inhalt:
Als auf der Stirn der 16 jährigen Zoey Redbird eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, weiß sie, dass ihr nicht viel Zeit bleibt, um ins House of Night, das Internat für Vampyre, zu kommen. Denn jetzt ist sie gezeichnet. Im House of Night soll sie zu einem richtigen Vampyr ausgebildet werden – vorausgesetzt, dass sie die Wandlung überlebt. Zoey ist absolut nicht begeistert davon, ein neues Leben anfangen zu müssen, so ganz ohne ihre Freunde – das einzig Gute ist, dass ihr unerträglicher Stiefvater sie dort nicht mehr nerven kann.
Aber Zoey ist kein gewöhnlicher Vampyr – sie ist eine Auserwählte der Vampyrgöttin Nyx. Und sie ist nicht die Einzige im House of Night mit besonderen Fähigkeiten...

"Glaube an ich, Zoey Redbird. Ich habe ich als die Meine Gezeichnet. In diesem Zeitalter wirst du meine erste wahre U-we-tshi-a-ge-hutsa-v-hna-i Sv-no-yi sein ... meine Tochter der Nacht." (S. 65)
Meine Meinung:
Wie lange ich diese Reihe anfangen wollte kann ich gar nicht sagen, irgendwie war nach der großen Twilight Hysterie mein Maß an Teenie-Vampir-Geschichten gedeckt. Schade eigentlich, denn der erste Band der Dodekalogie hat mich so unvorbereitet umgehauen, dass der zweite Band schon in den Startlöchern steht und ich es kaum abwarten kann zu lesen.

Zoey ist ein faszinierender Charakter. Neben der problematischen Beziehung zu ihren Eltern, findet sie ihren nötigen Halt bei ihrer Oma mit der sie ihre indianischen Wurzeln lebendig hält. Ich hoffe diese indianische Ader wird in den zukünftigen Teilen noch mehr Einfluss haben, denn ich fand es wirklich interessant.  Zoey ist kämpferisch und zeigt keine Angst, sie überwindet Hindernisse und das mag ich an ihr total gut leiden. Sie lässt den Leser spüren, dass man auch mal den Mut haben muss und die Dinge in die Hand nehmen sollte. Irgendwie lassen das die meisten Autoren an Büchern oft mangeln. Man hat entweder ein Fähnchen im Wind ohne Wumms dahinter oder jemanden mit mächtig Wumms, die aber auf der Sympathistrecke vollkommen abhanden kommen. Nicht so Zoey, die ich sofort ins Herz geschlossen habe mit ihrem Mut über ihre eigenen Schatten und Ängste zu steigen.

Gezeichnet ist der erste Teil und der Titel ist hier von zentraler Bedeutung, was ich ganz toll fand. Bevor Zoey gezeichnet wird, erfährt man etwas aus ihrem Leben wie es so ablief, worauf ich ehrlich gesagt hätte verzichten können, denn da passieren in den ersten Kapitel so viel, dass es dann irgendwie zu viel war. Nachdem sie gezeichnet wird und ins House of Night zieht, wird nochmal alles erklärt und wir erfahren wie ihr zukünftiges Leben ablaufen wird. Ich weiß nicht in wie weit ihr altes Leben, sprich Eltern, Exfreund, Freunde noch eine Rolle spielen werden aber wie gesagt das war mir anfangs zu viel.

Was mir sehr gut gefallen hat war, dass der Junge, der ja unweigerlich bei so einem "Internat" auftauchen musste nicht gleich zu Anfang in die Geschichte geplatzt ist und er hat irgendwas schleierhaftes an sich. Was sehr neugierig macht. Genauso wie die mythologischen Einflüsse, die von Zeit zu Zeit auftauchen 
"Zoey Redbird, Tochter der Nacht, ich bestimme dich zu meinen Augen und Ohren in dieser Zeit, wo Gut und Böse um das Gleichgewicht in der Welt kämpfen". (S. 65)
Der Schreibstil ist spannend aber am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig, ich emfpfand ihn sogar als plump, dass lässt aber nach einigen Seiten stark nach. Es ist abwechslungsreich und der Verlauf der Story macht neugierig auf mehr. Das Ende lässt einiges offen und ich bin so gespannt wie es weiter gehen wird. 

Fazit:
House of Night ihr habt einen neuen Fan mit diesem wirklich tollen Anfang einer großen Reihe bin ich wieder warm geworden mit den Vampiren!




Kommentare:

  1. Ich find die Reihe auch so toll! Bin schon fast durch, noch den 11. & 12.
    Kann nur Empfehlen dran zu bleiben ;)

    LG<3
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna,
      wow schon so weit, ich will mich bald an Band 2 ran setzen, das erste Buch hat mir so gut gefallen <3 Danke für die Empfehlung der muss ich natürlich anstandslos nachkommen....ganz klare Sache ^^

      Liebe Grüße,
      Jenni

      AntwortenLöschen

      Löschen