Sonntag, 1. Mai 2016

Mein eReader, meine eBooks ... meine große Liebe!

Hallo ihr Büchereulen!


Obwohl ich meinen Kindle nun schon eine gaaanze Weile habe, hat dieser Post es nie weiter als bis in den Entwurf geschafft. Jetzt hat sich aber meine Meinung über meinen eReader gefestigt, meine eBook Bibliothek ist gewachsen und ich denke der Post ist langsam mehr als nur überfällig.

Anfangs war ich ein absoluter Print-Ausgaben-Anhänger, einen eReader konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen und ich wollte auch gar keinen. Mir waren meine Bücher einfach heilig. Ich wollte all die Bücher die ich kaufe auch weiterhin in meinem Bücherschrank sehen und vor allem auch anfassen können. Das einzige Problem war meine schwere Handtasche, neben dem üblichen Kram und der Trinkflasche fällt so ein schweres, klobiges Buch ganz schön ins Gewicht, wer kennt das nicht von uns und auf die Dauer musste eine Abhilfe her.

Mittlerweile ist mir mein Kindle genauso hoch und heilig und ich kann mir mein Leseleben nicht mehr ohne ihn vorstellen. Die Anzahl der Bücher die ich mit dem eReader gelesen habe ist stetig gestiegen und hat seitdem sogar die der Print Ausgaben in diesem und letzten Jahr bei Weitem überstiegen. Hätte mir damals das jemand prophezeit, den hätte ich einen üblen Verräter genannt der mich ja gar nicht kennen kann (ノ゚0゚)ノ~ 

Tatsächlich war ich dem digitalen Lesen komplett abgeneigt und nun erwische ich mich dabei wie ich mit meinem Finger über reale Seiten im Buch wische um sie umzublättern. Doof das ich mir dabei nun zwei Büchern zerknickt habe.

Das schöne ist man kann im Dunkeln lesen, stört niemanden mit einer hellen Nachtischlampe, bekommt keine Handgelenksschmerzen vom ständigen halten schwerer Bücher, hat in seiner Handtasche den Umfang einer kleinen Privat Bibliothek und hat weder Rückenschmerzen noch aus allen Nähten aufplatzende Handtaschen. Die Bücher sind günstiger und ob mitten in der Nacht, an Feiertagen oder bei Krankheit, neue Bücher sind schnell und einfach gekauft. Selbst wenn einem die Brille kaputt geht kann man die Schriftgröße beliebig einstellen und kann auch so lesen. Wichtige Stellen markieren ohne das Buch zu ruinieren, eigene Notizen schreiben und und und. Kurzum ich bin eine Fremdgeherin schäme mich dessen nicht und werde mit Sicherheit Wiederholungstäterin und das in Serie  <3

Schlussendlich ist es auch eine Kostenfrage. Es gibt mittlerweile gute und günstige und es muss kein Top Marken Gerät sein. Tatsächlich liebe ich meinen Kindle aber ich weiß nicht ob ich mir noch einmal einen zulegen würde. Irgendwie fände ich so ´nen Farbdisplay auch ganz schick.

Wie ist das bei euch? Besitzt ihr schon einen eReader oder seit wie ich anfangs auch noch, euren Büchern treu? Schwört ihr auf euren eReader und kauft nur noch eBooks?

Lasst mir eure Kommentare da, gerade weil ich so widersprüchliche Gedanken dazu hatte, bin ich sehr neugierig wie ihr das seht!



Bis bald,

Kommentare:

  1. Hey,
    ich liebe meine Tolino auch. Für unterwegs oder abends ist er einfach unschlagbar! Ich möchte definitiv nicht darauf verzichten, aber auch nicht auf Printbücher, die Mischung machts.
    LG Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lena,
      stimmt die Mischung machts und man will die tollen Bücher auch nicht im Buchschrank missen!

      Liebe Grüße zurück <3

      Löschen
  2. Hey! :)
    Eigentlich finde ich eBook Reader eine tolle Sache. Aber ich glaube für mich wäre das nichts. Es ist zwar sehr praktisch und platzsparend, aber gerade das ist es, was ich an den Büchern so mag. Ich möchte meine eigene kleine Bibliothek erschaffen und die soll definitiv anfassbar sein! :D
    Ausserdem verbringe ich sonst schon so viel Zeit an Handy, Laptop und Co., da brauche ich nicht auch noch ständig in einen eReader starren. ^^
    Dein Blog gefällt mir übrigens richtig gut, ich bleibe gleich mal als Leserin da. :)

    Alles Liebe,
    Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen liebe Lisa <3

      Wollte auch immer meine eigene kleine Bibliothek haben aber mit den Jahren kommt auch der Platzmangel ^^ Musste vor Kurzem auch ordentlich aussortieren und obwohl über 100 Bücher weg sind, reicht es noch nicht. Die Sucht, ich sags dir ^^

      Drück dir die Daumen das sich dein Wunsch von deiner eigenen kleinen Bibliothek bald erfüllt <3

      Wie recht du hast mit dem das man eh schon zu viel Zeit an den ganzen Elektrodingern hängt, da ist bei dem schönen Wetter das Buch auf der Wiese alle Mal vorzuziehen ^^

      Liebe Grüße,
      Jenni

      Löschen
    2. Oh Gott, über 100 Bücher aussortiert?! :O Ich würde nichtmal das schlechteste hergeben, einfach um es zu besitzen! :'D (nein, nein, das ist doch keine Sucht) haha^^

      Alles Liebe,
      Lisa

      Löschen