Samstag, 28. November 2015

Suzanne Collins - Tribute von Panem Flammender Zorn [Kurz-Rezension]

Suzanne Collins - Tribute von Panem Flammender Zorn Band 3
Verlag: Oetinger
Hardcover Ausgabe, 432 Seiten
ISBN-13: 978-3-7891-3220- 9
Hier geht es zur Verlagsseite.


Zum Inhalt:
Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt …

Meine Meinung:

Die Geschichte hat mich mit einigen Wendungen überraschen können, ganz besonders was das Sterben einiger Charaktere betrifft. Das gehörte zu den wenigen Momente die mich wirklich berühren konnten und auch schocken. Das Ende fand ich auch sehr gut und der ganzen Serie entsprechend.


In den ersten beiden Bänden fand ich Katniss schon als fragwürdige Heldin, die mehr oder weniger ordentlich in diese Rolle geschlittert ist und auch in diesem Teil bestätigt sich meine Annahme erneut. Sie bleibt sich selbst treu, handelt bevor sie denkt und verdeutlicht nur einmal mehr, dass sie sich gar nicht um das große Ganze sondern nur um ihre eigene, kleine Welt kümmert und das dieses Mal recht schwach. Nichts überraschendes, beim dritten Mal also weder pro noch contra.


Mit Katniss wurde ich auch diesmal nicht warm, was ganz klar der Autorin geschuldet ist. In der gesamten Reihe werden so wichtige emotionale Schlüsselszenen meinem Empfinden nach angekratzt und überhaupt nicht beleuchtet. Oberflächlich und leidenschaftslos. Ganz besonders nehme ich es übel, dass nach dem ganzen Liebeschaos einer der beiden abgesäbelt wird, mit gerade mal so wenig Worten wie unbedingt nötig. Die Charaktere sind nur noch ein Abklatsch ihrer Selbst aus den Vorbänden.

Fazit:
Es gibt tolle Jugendbücher, mit wirklich überzeugenden Geschichten und Charakteren, die gesamte Reihe gehört für mich leider nicht wirklich dazu.

Kommentare:

  1. Ich kann das wirklich verstehen, das man mit Katniss nicht so richtig warm wird. Sie ist sehr distanziert und lässt nicht jeden an sich heran. Mir hat die Reihe allerdings sehr gut gefallen. Sie zählt zu meinen liebsten Reihen. Und ich freu mich schon sehr auf den letzten Film :)
    Ich hab dich übrigens zum Liebster Award getaggt. Ich würde mich sehr freuen, wenn du daran teilnimmst :) http://maddiesdreamofwonder.blogspot.de/2015/11/tag-lieber-award-2.html

    Liebste Grüße
    Maddie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An und für sich finde ich den Plot der Reihe gut, mit ist die Unnahbarkeit ihres Charakters auch irgendwie verständlich nur hat die Autorin für mich nicht die Kurve bekommen was ich echt schade finde aber naja man kann es ja schlecht jedem recht machen ne.

      Schön aber das dir die Reihe so gut gefällt, das sie zu dienen liebsten gehört. Bei Mockingjay 2 wünsche ich dir viel Spaß, habe schon eine Filmreview Post in den Startlöchern die du dir vielleicht nicht durchlesen solltest ^^

      Danke dir für´s taggen.

      Liebe Grüße zurück,
      Jenni

      Löschen
  2. Huhu:)
    Ich werde auch nicht wirklich warm mit Katniss. Für mich ist sie auch keine wirkliche Heldin hehe :D Bin aber auch kein großer Fan der Reihe, mag die Filme sogar lieber ^^

    Ich mag deinen Blog richtig gern und bleib dir gern als Follower :)

    Liebste Grüße,
    Jojo von xjojoxfangirl.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jojo,
      dann ein herzliches Willkommen <3

      Yeah auch jemand der wie ich denkt ^^ fand die Filme bisher auch sehr gut. Hast du Mockingjay 2 schon gesehen?

      Liebe Grüße zurück,
      Jenni

      Löschen
  3. Im ersten Band fand ich Katniss eigentlich noch ganz toll. Da hat sie ihren eigenen Kopf durchgesetzt, aber in den letzten beiden Büchern werden ihr immer mehr die Zügel aus der Hand genommen und sie ist für mich lediglich noch eine Marionette :/

    Hab deinen Blog gerade eben zufällig entdeckt und mich auch gleich mal als Leserin eingetragen :)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen